Ein kleiner Tippfehler und der ganze Text ist uriniert.

Natürlich können wir Ihren Text in jede gängige Handelssprache übersetzen, aber haben Sie nicht auch manchmal Sorge wegen Ihres Ursprungstexts? Gerade wenn der Text oft überarbeitet, verworfen und neu angepasst wurde, sieht er für das eigene Auge perfekt und verständlich aus, aber das ist er nicht unbedingt für den unbeteiligten Leser. Und der oft gehörte Satz, man sei blind für die eigenen Fehler, hat vor allem in der eigenen Muttersprache seine Richtigkeit. Trotz mehrfacher Korrektur wird der Wortdreher dann doch übersehen, nur um im fertigen Katalog sofort ins Auge zu springen.

 

Lektorat versus Korrektorat: Was ist das überhaupt?

Obwohl beide Ausdrücke gerne synonym verwendet werden, bezeichnen sie nicht dasselbe. Beim Lektorat liegt das Augenmerk auf der stilistischen und sprachlichen Korrektur des Textes. Wir achten darauf, dass der Text sprachlich gut aufgebaut, strukturiert und für den Leser leicht zugänglich ist. Änderungen beinhalten hier beispielsweise Satzumbau, Neustrukturierung des Textes, Aufhebung von komplizierten Verschachtelungen oder Austausch von umgangssprachlichen Ausdrücken gegen passendere Synonyme.

Das Korrektorat erfordert kein Textverständnis, sondern nur ein exaktes Wissen über deutsche Grammatik, Interpunktion und Orthografie. Wir achten zum Beispiel auf Rechtschreibfehler, fehlende Apostrophe oder Kommata.

 

Da beides für einen guten Text entscheidend ist, bieten wir Ihnen dies gerne in Kombination an. So wird ihr Text stilistisch und sprachlich, aber auch grammatikalisch der Hit.

Wir bieten unseren Kunden unsere Korrekturdienstleistung im Allgemeinen für 0,03 €/ Wort an. Natürlich können Sie bei größeren Aufträgen von beträchtlichen Rabatten profitieren.