Beglaubigte Übersetzungen

Ihre Firma möchte sich international aufstellen und muss die Übersetzung offizieller Dokumente in einem anderen Land einreichen und vorlegen? Möchten Sie einem ausländischen Kunden die Garantie geben, dass der Originalvertrag mit der angefertigten Übersetzung deckungsgleich ist? Oder holen Sie einen qualifizierten ausländischen Mitarbeiter nach Deutschland, um Ihr Team hier zu verstärken?

Dann brauchen Sie eine beglaubigte Übersetzung!

 

Was ist eine Beglaubigung?

Eine Beglaubigung ist der Nachweis durch einen von einem Gericht ermächtigten und beeidigten Übersetzer, dass eine Übersetzung exakt mit dem Originaltext übereinstimmt. Anschließend werden das Original sowie die Übersetzung zusammengefügt und mit einem offiziellen Beglaubigungstempel versehen. Durch diese Stempelung wird Ihre Übersetzung bei Behörden rechtsgültig.

Wann benötige ich eine beglaubigte Übersetzung?

Beglaubigte Übersetzungen sind immer dann notwendig, wenn Sie den Nachweis brauchen, dass eine Übersetzung exakt mit dem Original übereinstimmt. Dies ist der Fall, wenn Dokumente bei offiziellen Behörden eingereicht werden müssen. Es ist aber auch notwendig, wenn Sie und Ihr Kunde sich für wichtige Verträge und Unterlagen auf keine gemeinsame Sprache einigen und die Verhandlungen in Ihren jeweiligen Muttersprachen handhaben. Mit einer beglaubigten Übersetzung haben beide Vertragsparteien die offizielle Garantie, dass sie die gleichen Unterlagen vorliegen haben und diese auch unterschreiben.

Bitte denken Sie bei beglaubigten Übersetzungen daran, dass wir Ihnen zwar eine digitale Kopie zur Verfügung stellen, das Dokument aber nur in der vom Übersetzer gesendeten Originalfassung Rechtsgültigkeit hat. Zeitlich muss aus diesem Grund immer der Postweg mit einkalkuliert werden.